Textlogo: Österreichisches Jüdisches Museum; Zur Startseite[D]

Hauptnavigation.

 

Lexikon - L - .

Suche nach Anfangsbuchstaben.

Wählen Sie oben den Anfangsbuchstaben des gesuchten Wortes.

L.

Laubhüttenfest

Das Laubhüttenfest, hebräischSukkot‹, bezeichnet das achttägige jüdische Fest anlässlich der Obst- und Weinlese vom 15.-22. Tischre.

Kennzeichen des Festes ist das Wohnen in einer Laubhütte zur Erinnerung an das Leben in Hütten während der Wüstenwanderung der Israeliten.

Eine Laubhütte (hebräisch: ›Sukka‹) muss drei Wände haben und im Freien stehen; das Laubdach muss den Blick auf den Himmel zulassen.

Levit

Als Leviten bezeichnet man einen Angehörigen des Stammes Levi. Levi ist einer der zwölf Stämme, die nach biblischer Überlieferung das spätere Volk Israel bilden.

Den Leviten kam den biblischen Berichten zufolge die Funktion als Tempeldiener im Tempel von Jerusalem zu.

Noch heute nehmen sie im Gottesdienst eine privilegierte Stellung ein. So haben sie das Vorrecht nach dem Priester (Kohen) zur Toralesung aufgerufen zu werden sowie dem Priester beim Segen Wasser aus einem Krug (deshalb: Levitenkrug) über die Hände zu gießen. Deshalb fungiert der Krug als Symbol, vor allem auf Häusern und Grabsteinen von Leviten.

Levitenkrug auf einem Grabstein[D]

Bild: Levitenkrug auf einem Grabstein in Eisenstadt.


nach oben


Zusatznavigation.

Suche.


Zurück zur Hauptnavigation.
Zurück zur Navigation der Unterseiten von Bereich Startseite.
Zurück zum Inhalt von ›Lexikon - Buchstabe L‹.
Zurück zur Zusatznavigation mit Suche, Links zu Leichter Sprache, Hilfe und Inhalt.

Österreichisches Jüdisches Museum in Eisenstadt, 2005-2017