Österreichisches Jüdisches Museum

Das Österreichische Jüdische Museum hat seinen Sitz im sogenannten Wertheimerhaus, einem historischen Gebäude des ehemaligen jüdischen Viertels von Eisenstadt. Es befindet sich somit an einem Ort, an dem mehr als 250 Jahre lang eine namhafte jüdische Gemeinde angesiedelt war. Das Museum war das erste jüdische Museum in Österreich, das nach 1945 gegründet wurde.

Bei einem Besuch können Sie die älteste in ihrer ursprünglichen Funktion erhaltene Synagoge Österreichs, die (Privat-)Synagoge Samson Wertheimers, und die Sammlungen des Museums besichtigen, sowie einen Eindruck des ehemaligen jüdischen Viertels und der beiden jüdischen Friedhöfe gewinnen. 

Die beiden hebräischen Buchstaben im Logo der ehemaligen jüdischen Gemeinde von Eisenstadt, das A(lef) = א und das SCH(in) = ש, von rechts nach links gelesen, stehen von alters her für die Abkürzung E(isen)S(tadt).

Dauerausstellung des ÖJM

Das Museum gehört dem gemeinnützigen Verein ›Österreichisches Jüdisches Museum in Eisenstadt‹, der sich bereits im April 1972 konstituierte. Dem Verein gehören die neun Bundesländer, die Republik Österreich, sowie die Freistadt Eisenstadt und die Israelitische Kultusgemeinde an.

Die Gründungsidee des Vereins war es ein Ehrenmal für das einst so bedeutende österreichische Judentum vor 1938 zu schaffen; ein Museum mit gesamtösterreichischer jüdischer Thematik, sowie mit Ausstellungen und Dokumentationen, welche die Grenzen Österreichs weit zu überschreiten vermögen.

Heute ist das Österreichische Jüdische Museum vieles zugleich: Es ist natürlich Museum und Veranstaltungsort, aber genauso Sitz des Landesrabbiners und Heimstätte der Privatsynagoge Samson Wertheimers.  

Unsere Werte

Wissen vermitteln

Wir nehmen unseren Bildungsauftrag sehr erst. Jede Frage ist es wert beantwortet zu werden. Themenausstellungen und Veranstaltungen wie z.B. Lesungen tragen stets zur Weiterbildung bei.

Interesse für das Judentum wecken

Unsere Führungen sind individuell auf die Bedürfnisse unserer Besucher zugeschnittenen, wodurch Sie bei uns bestimmt etwas für Sie Spannendes erfahren.

Missverständnisse & Vorurteile abbauen

Durch das beständige Angebot an Führungen und Veranstaltungen werden die Besucher:innen zum Dialog aufgefordert. Durch das gemeinsame Gespräch werden Sie zur Horizonterweiterung eingeladen.

Jüdische Kultur & Tradition bewahren

Bei uns wird vermehrt auf die Verknüpfung von Tradition, Kulturerbe und lebendigem Judentum gesetzt. Dies geschieht im Zuge von Ausstellungen, Veranstaltungen, sowie durch die Aufarbeitung und Digitalisierung der Museumsbestände.

Neue Vermittlungsansätze & Wissenschaft fördern

Wissen wird bei uns auf interessante, moderne und auch kreative Art vermittelt. Dazu tragen unterschiedliche Programme für Kinder und Erwachsene bei. Für jede Ausstellung werden eigens neue Konzepte entwickelt, um das beste Erlebnis zu gewährleisten.

Plattform und Bildungsstätte für Nachwuchskünstler:innen & -wissenschaftler:innen

Das Museum bietet Nachwuchs-wissenschaftler:innen, die in unterschiedlichsten Bereichen zum Judentum in all seinen Ausprägungen und durch alle Zeiten hindurch forschen, eine Ausbildungsstätte, sowie jungen Künstler:innen, die sich mit dem Judentum beschäftigen, eine wertvolle Plattform.

Aktivitäten des ÖJM

Haben Sie Interesse an den monatlichen Veranstaltungen, wie Lesungen, Konzertabenden, Kabaretts u.a. Events des Museums, dann finden Sie hier unseren Veranstaltungskalender und unseren Newsletter.

Aktuelle Veranstaltungen

Newsletter

  • Sie wollen den Newsletter des Museums erhalten.
  • Sie möchten über die neuesten Veranstaltungen informiert sein.
  • Dann senden Sie uns eine Mail und wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf.

„Wir versuchen täglich für Sie das Unmögliche zu schaffen.“

Das Team des Österreichischen Jüdischen Museums

Öffnungszeiten in den Sommermonaten

02. Mai – 26. Oktober :
Sonntag – Donnerstag 10:00 – 17:00 Uhr (Einlass bis 16:15 Uhr).
Freitag und Samstag (Schabbat): geschlossen. 
An jüdischen Feiertagen, 12.6., 13.8., 3.10., 17.10., 24.10.2024, ist das Museum geschlossen.